Himmlische Töne in der Jugendchristmette

Wie gewohnt war die Stadtpfarrkirche am Heiligen Abend wieder sehr gut gefüllt, als das Martyrologium von der Empore erklang. Daraufhin zog der liturgische Dienst mit Pater Robin, Gemeindereferentin Antonia Preßl und den Messdienern in das weihnachtlich geschmückte Gotteshaus ein. Die inhaltliche Gestaltung der Christmette übernahmen mehrere Jugendliche aus den Reihen der Ministranten, welche in verschiedenen Dialogen den Kirchenbesuchern die wahre Bedeutung des Weihnachtsfestes näherbrachten.

Darüber hinaus übernahm, wie auch schon im letzten Jahr, ein Chor aus überwiegend jungen Sängerinnen, unter der Leitung von Johannes Eger, die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes. Tim Planner am Cajon sowie Malena Meißner und Amelie Lösch an der Gitarre unterstützen dabei das Pianospiel von Johannes Eger instrumental. Die Mischung aus klassischen, neugeistlichen und modernen Weihnachtsliedern sorgte für einen stimmungsvollen Heiligen Abend in der Stadtpfarrkirche.